Lehrgang Basispass Pferdekunde und Westernreitabzeichen III     

 

 07/05/2008

Drei Tage hatten wir zur Vorbereitung auf unsere Prüfungen zum Westernreitabzeichen III der EWU, die von Martina Hayn, Trainerin B EWU, durchgeführt wurde.

Acht Reiter trafen sich am Donnerstag morgen auf dem Waldmichelbacher Hof in Bessenbach bei Aschaffenburg ein und nach dem Unterbringen unserer Pferde legten wir direkt mit dem theoretischen Teil los. Es ging um die verschiedenen Ausrüstungen, Disziplinen und auch Gebäudemerkmale der Westernpferde. Nach der Mittagspause machten wir uns dann ans putzen uns satteln unserer Pferde um die Horsemanship- und Trailpattern für die Prüfung zu üben.

Aufgeteilt in zwei Gruppen konnte sich Martina genügend Zeit für jeden nehmen und gab uns Hilfestellung bei Ungenauigkeiten.

Am Freitag stand dann die Generalprobe für unseren Geländeritt auf dem Programm. Begleitet von einem Dauerregen marschierten wir brav in zweier Reihen durch den Wald und zeigten, dass es gar nicht so schwer ist, in einer großen Gruppe zu traben und galoppieren. Auch der Einzelgalopp von der Gruppe weg war kein Problem. Martina war vollauf zufrieden und so konzentrierten wir uns am Samstag weiter auf die Horsemanship und den Trail. Am Abend wurden die Pferde noch gewaschen, gestylt und das Equipment auf Hochglanz poliert, damit für die Prüfung alles bereit war.

Teilnehmer Basispass Pferdekunde
Teilnehmer Basispass Pferdekunde

Am Sonntagmorgen fanden dann zunächst die Prüfungen für den Basispass statt. Gerichtet haben uns im theoretischen Teil Evi Bös (EWU) und im praktischen Tina Viebahn (FN). Zum Glück lief alles glatt und wir waren nicht die ersten, die diese Prüfung nicht bestanden. Es konnte also weitergehen mit der schriftlichen Prüfung zum bronzenen Westernreitabzeichen.

20 Fragen aus dem Fragenkatalog der EWU waren zu beantworten. Von den Rassemerkmalen der Appaloosas über die verschiedenen Zäumungen bis hin zu den PAT-Werten. Nach ca. einer halben Stunde bekamen wir das OK zum satteln unserer Pferde, wir hatten also genug Punkte erreicht um weitermachen zu können, das war schon mal beruhigend.

Als erstes stand die Horsemanship an. Nacheinander ritten wir mit einer Engelsgeduld unsere Pferde durch die Pattern. Der Wind war nicht so ganz auf unserer Seite und einige Hüte flogen über den Platz. Aber das tat dem ganzen keinen Abbruch und wir erhielten auch hier die nötigen Punkte um weitermachen zu können.

Im Trail lief auch alles super und so konnten wir uns ausgestattet mit Helm, Pferde-Kennzeichen und Erste-Hilfe-Set auf ins Gelände machen. Vorbildlich in einer Reihe verließen wir den Hof, der zu der Zeit schon voll geparkt und mit Besuchern gefüllt war. Durch ein „Links um / links um“ legten wir eine Richtungsänderung ein und stiegen hinauf in den Wald. Alle Übungen klappten hervorragend und wir ritten erleichtert und mit einem strahlen im Gesicht zurück zum Hof.

Dort kam dann die Stunde der Wahrheit und wir trafen uns alle gemeinsam in unserem Prüfungsraum. Frau Bös und Frau Viebahn sprachen uns zunächst ein großes Lob aus, sie hätten noch nie eine so gut vorbereitete Gruppe erlebt. Wir waren den ganzen Tag mit guter Laune dabei und es war deutlich zu sehen, dass wir nichts auswendig gelernt hatten, sondern die abgefragten Punkte alle wussten und auch umsetzen konnten. Besonders begeistert waren sie von unserem Geländeritt.

Es war also klar, wir hatten ALLE BESTANDEN und nachdem es nun offiziell war, ist dann doch jedem ein riesengroßer Stein vom Herzen gefallen!!!

Vom Team des Waldmichelbacher Hofes gab es zum Anstoßen auch noch eine Runde aufs Haus!

Ein besonderer Dank gilt natürlich Martina Hayn, die bereits morgens in aller Frühe Reitstunden gab, uns im Unterricht auf alle Aufgaben perfekt vorbeireitet hat und immer einen passenden Rat für alle offenen Fragen hatte!

Wir hatten wirklich sehr viel Spaß in den Tagen und der Stress der Vorbereitung ist längst vergessen.

Den Basispass haben bestanden:
Daniela Amrhein, Bärbel Kolbe, Marie Peschka, Melissa Peschka

Das Westerreitabzeichen III haben bestanden:
Aurelia Botter-Lolobali, Anja Brunoni, Katja Glinski, Kristina Schell, Ariane Schmiele, Alexandra Schunk, Sophia Spinnler, Eva Wüllenweber

Bericht: Eva Wüllenweber

     
            Praxisprüfung Basispass                             Ariane Schmiele mit Ody                       Teilnehmer Westernreitabzeichen III
                                                                     und Sophia Spinnler mit Bel Paradice